Schulrudern

Die Germania arbeitet seit Jahren sehr erfolgreich mit der Schillerschule und der Carl-Schurz Schule zusammen, die Rudern in ihrem Sportunterricht anbieten. Der Verein stellt das Boothaus, zum Teil auch Boote zur Verfügung und arbeitet eng mit den betreuenden Lehrern zusammen. So werden Schnupperkurse angeboten, die Schülerinnen und Schüler über die Teilnahme an Schülerregatten und dem Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ an den Leistungssport herangeführt und gemeinsame Präsentationen des Rudersports in der Öffentlichkeit, zum Beispiel beim Museumsuferfest, organisiert.

Im Oktober 2004 wurde diese erfolgreiche Zusammenarbeit auf eine breitere Basis gestellt: Im Rahmen einer wegweisenden Kooperation der FRG Germania mit dem Schulamt und der Johann Wolfgang Goethe-Universität zog das neue Schulruderzentrum Frankfurt in das Uni-Bootshaus in unmittelbarer Nähe zum Clubhaus der Germania. Hier trainieren mittlerweile Schülerinnen und Schüler aus fünf Frankfurter Schulen. Der Verein stellt weiteres Material wie Ruderergometer, Fitnessgeräte und das Know-how seiner Trainer zur Verfügung und kann im Gegenzug das Uni-Bootshaus für die Nachwuchsausbildung nutzen.

Leiter des Schulruderzentrums ist Oliver Palme, Lehrer an der Schillerschule und Sportvorstand der Germania.