Frankfurter Ruderer will Weltrekord brechen

Pedro Crespo Ellerkamp will den Ruderweltrekord brechen und Erlöse zu Gunsten der “Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.” spenden

 

Im Zuge des Museumsuferfestes findet in der Frankfurter Rudergesellschaft Germania von 1869 e.V. vom 23. – 25. August die Rowing-Worldrecord-Charity zu Gunsten der “Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.” statt. Der 27 jährige Frankfurter Pedro Crespo Ellerkamp will dabei den Ruderweltrekord auf dem Ergometer im Dauerrudern brechen. Der bestehenden Weltrekord von 45 Stunden, 15 Minuten und 7,3 Sekunden wurde erst 2012 von dem Briten, Matthew Rockett, aufgestellt. Pedro Crespo Ellerkamps Ziel ist es 46 Stunden am Stück (ohne Pause) auf einem Ruderergometer von Concept2 zu fahren. Bei seinem 24-Stunden-Probelauf am 01. August absolvierte Crespo Ellerkamp 122.295 Meter. Beginn der Rowing-Worldrecord-Charity wird Freitag, der 23. August um 10 Uhr sein. Enden wird alles am Sonntag. den 25. August. Es werden einige Spitzensportler und Verbandsfunktionäre diesen spektakulären Versuch besuchen und unterstützen.
Pedro Crespo Ellerkamp ist Student der Wirtschaftswissenschaften und Rudertrainer der Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich 1888 e.V.. Crespo Ellerkamp ist seit 15 Jahren Ruderer und gewann bis dato über 100 Rennen. Auch einige Meisterschaftsmedallien konnte er dabei erkämpfen. Zu seinen sportlichen Höhepunkten gehörten auch die Teilnahmen an den größten und bekanntesten Ruderregatten der Welt, wie dem Head of the River Race in London, Head of the Charles in Boston, sowie der Henley Royal Regatta.
Die Pressekonferenz zu dieser Veranstaltung wird am 21. August um 13:00 Uhr im Clubraum der Frankfurter Rudergesellschaft Germania von 1869 e.V. ( Schaumainkai 65, 60586 Frankfurt am Main) stattfinden zu der sie herzlich eingeladen sind.