Dramatik in Leonies Halbfinale

LW 1x mit Leonie Pless:
Amsterdam. Dramatischer hätte es auch Altmeister Hitchcock nicht kreieren können: Leonie Pless führte das gesamte Rennen in dem ersten Halbfinallauf der Ruder- WM im leichten Frauen Einer. Bei 500m, 1000m und auch bei 1500m lag sie teilweise klar in Führung und das Rennen schien bereits gelaufen, doch dann drehten die hinter ihr liegenden Frauen aus Canada, Belgien und die EM -Zweite aus Holland so sehr auf, dass das gesamte Feld immer enger zusammenkam. Auf den letzten 200 m überruderte die Belgierin und auch die Canadierin unsere Top Ruderin aus der FRG und es wurde um den letzten Platz der zum Finale berechtigte noch einmal super eng. Am Ende konnte Leonie die Angriffe der heimischen Ruderin noch abfangen und geht als dritte dieses Halbfinale in das Finale, welches bereist morgen ausgerudert wird.Die Zeiten des Halbfinales waren komplett schneller als die des zweiten Halbfinals und somit ist von Platz 1 bis 6 wirklich alles drin.
Also, spannend wird es mit Sicherheit auf der Bosbaahn, besonders für die Frankfurter RG, die morgen in drei Booten mit vier Athleten am Start sein wird.
Alle Rennen können im Internet live verfolgt werden, oder auf Eurosport, die teilweise live berichten….

Ralf Hollmann