29.-31. Mai: Ruder-EM mit drei Athleten der FRG Germania in Polen

Am Wochenende 29.-31. Mai 2015 finden die Ruder- Europameisterschaften in Poznan/Polen statt. Von der FRG Germania starten dabei drei Aktive. Jonathan Koch wird im Leichtgewichts -Vierer mit der Mannschaft an den Start gehen, welche bereits 2014 bei der WM in Amsterdam gerudert hatte. Nach dem der erste Weltcup in Bled/Slowenien nicht die erwünschten Ergebnisse in dieser Bootsklasse gezeigt hatte, wurden die beiden Hannoveraner Peschel und Arnold, trotz erheblich schlechterer Kleinbootleistungen, wieder vom Bundestrainer ins Boot geholt. Außer Italien sind alle europäischen Spitzenmannschaften am Start. Auch Serienweltmeister Dänemark wird dann das Maß aller Dinge sein.

Jonas Kilthau/Sven Kesslers Leistungskurve steigt weiter an. Im letzten Jahr als Weltmeister im leichten Achter gefeiert, ist der Weg nun klar Richtung Rio auf den olympischen Vierer gerichtet. In den vom Cheftrainer des DRV ausgegeben Weg, dass nun zunächst erste einmal sechs Athleten in die engere Wahl zur Bildung des Vierers kommen, haben sich die beiden bereits gerudert. In Bled durfte ja auch Sven Kessler bereits am Sonntag Platz  im Vierer nehmen. Der Mannschaftsbildungsprozess wird hier noch einige Zeit dauern.

Auf der EM werden die beiden nun in den Zweier ohne Steuermann die Farben des DRV und natürlich der Germania vertreten.
Die Rennen beginnen am kommenden Freitag und können live im Internet verfolgt werden ( www.fisa.com)

Ralf Hollmann