Germania Jugend startet erfolgreich in die neue Saison

Den Wanderpreis der erfolgreichsten Jugendmannschaft konnte sich die Germania Jugend bei der 86. Regatta der Offenbacher RG Udine erkämpfen.
63 Boote schickte die Germania ins Rennen und war damit mit Abstand der Verein mit den meisten Teilnehmern.

Über 40 Kinder der Germania nahmen an der Regatta am 06/07. Mai teil, die die RG Udine gewohnt professional durchführte.
Bei optimalen Temperaturen am Samstag und Regen am Sonntag überzeugten alle Mannschaften.
Für die T2 und T3 unter Marvin Larisch/Tobias Teschke bzw. Tobias Wissler/Jannik Riedel war es der Saisonauftakt, während es für die U15 und Teile der U17 – betreut von Niko Houben und Alexander Reul bereits der 2. Wettkampf in diesem Jahr war.

Siege konnten im Einer durch Emilia Kompara (2003), Marla Waldenmeier (2003), Antonia Labonde (2003),  Enno Basedau (2004), Leif Heine (2005), Till Engelmann (2006) und im Zweier durch Noah Ladusch/Philipp Heye (2002); Alvar Flöter, Max Bachschuster (2005) eingefahren werden.
Im Vierer setzen sich B. Grobosch, M.Huber, E. Phillipp, H. Schrader (alle 2003) mit Steuermannn Nikolaus Lingnau (2004) und  L. Baumann (2003), N. Ebeling (2003) , L. Leson (2004), J. Ritter (2004) , R. Beck (St, 2006) durch.

Zufrieden zeigte sich U15 Trainer Niko Houben: „Für uns ist die Regatta in Offenbach immer eine wichtige Regatta auf dem Weg zur Qualifikation zum Bundeswettbewerb in Kassel in 3 Wochen.
Es ist wichtig, dass die Kinder nach dem vielen Training auch Wettkampferfahrungen sammeln auf einer Regatta.
Und wenn es so gut läuft wie in diesem Jahr, dann freut sich natürlich auch das gesamte Trainerteam“

Das meinten auch die Germania Eltern und spendeten spontan 280 Euro für ein neues Wettkampfzelt für die U15 Junioren.

Michael Schrader