Ergebnisse der Hügelregatta in Essen

An diesem Wochenende fand in Krefeld die nationale Auscheidung für die beiden leichten Doppelzweier statt. Für uns kämpfte Leonie Pless um einen Rollsitz im leichten Doppelzweier der Frauen. Hierzu wird es einen gesonderten Bericht geben.

Zeitgleich fand an diesem Wochenende die Hügelregatta in Essen statt. Sven Kessler konnte sich mit seiner Crew den Sieg im leichten Männervierer ohne Steuermann sichern. In einem weiteren Start im Feld des schweren Männervierers ohne Steuermann konnte die Crew leider noch keinen Anschluss an die schweren Mannschaften finden. Im gleichen Rennen ging es für Nico Merget mit seiner Mannschaft um die Ausscheidung für die Nationalmannschaft. Im Duell zwischen den beiden Vierern aus dem Team Deutschlandachter musste sich Nico am Samstag leider dem gegnerischen Team geschlagen geben. Am Samstag startet auch Johannes Ursprung für die FRGG. Als leichte Mannschaft startete er mit seinem Partner im Feld des schweren Doppelzweiers der Männer. Dort belegte er den 7. Platz. Außerdem startete er zusammen mit Leo Schwartzkopff im Doppelvierer der schweren Männer. Mit ihren zwei Partnern erreichten sie den 4. Platz.

Im U23 Bereich belegte Jan Bongwald mit seinem Partner den dritten Platz im leichten Männerzweier ohne Steuermann. Leo Schwartzkopff erruderte den 5. Platz im leichten Männereiner.

Trainer Ralf Hollmann war Samstag  nicht ganz zufrieden: “Die Ergebnisse aus Krefeld waren super für uns. In Essen sind die Athleten leider hinter ihren Leistungsmöglichkeiten zurückgeblieben. Dabei war oft der Abstand nach ganz vorne das größere Problem.”

 

 

Am Sonntag startete Nico Merget im Männervierer ohne Steuermann in anderer Kombination als gestern. Es ging wieder gegen das andere Boot aus dem Team Deutschlandachter. Leider hat es auch Sonntag nicht für den Sieg gereicht. Es wird sich in den kommenden Tage zeigen, in welcher Bootsklasse Nico dieses Jahr startet. Sven Kessler siegte mit seiner Crew im leichten Männervierer ohne Steuermann konkurrenzlos.

Im U23 Bereich sicherte sich Leo Schwartzkopff mit seinem Partner den 5. Platz im leichten Doppelzweier der Männer. Jan Bongwald erruderte sich mit seinem Partner den 4. Platz im leichten Männerzweier ohne Steuermann.
 
Auch wenn diese Regatta nicht für jeden zufriedenstellend war, haben die Athleten super gekämpft. Da die Bundestrainer vor Ort waren, wird sich in den nächsten Tagen zeigen, wer sich möglicherweise für die Nationalmannschaft qualifizieren kann. Als nächstes folgt für die A Senioren die EM in Racice(CZE). Für den U23 Bereich steht in zwei Wochen die zweite Rangliste in Hamburg auf dem Plan. Wir wünschen Allen viel Erfolg bei ihrem strammen Programm in den nächsten zwei Wochen.
 
Hier noch die gesamten Ergebnisse der Regatta.
 
https://www.errv.com/regatta-de-live-ergebnisse
Sven Kessler nach dem Sieg am Samstag (2v. r.)