Regattabericht zur 58. internationalen Regatta in Ratzeburg

Das TopTeam hat an diesem Wochenende auf der internationalen Regatta in Ratzeburg wieder glänzende Leistungen abgeliefert.

Am  Samstag  konnten unseren Germania Athleten drei Siege einfahren. Am Morgen siegte Joni Koch und Sven Kessler im leichten Männervierer ohne Steuermann. Es war das erste Rennen nach der Neuformierung. Trainer Ralf Hollmann war zunächst zufrieden: Das war okay heute. Ich denke wir brauchen noch eine Länge mehr um dorthin zu kommen, wo wir sein wollen.
Juliane Faralisch gewann sowohl Vorlauf, als auch Finale des U23 Frauen Einers!! Mit einem Sieg über die Ranglisten Erste beeindruckte Juliane wieder mit ihrer aktuell exzellenten Form. Am Ende des Tages siegte noch Johannes Ursprung in leichten Männerdoppelvierer souverän vor der Konkurrenz. Leo Schwartzkopff belegte im leichten U23 Einer den 6. Platz im großen Finale, während Carsten Dehler den 7. Platz im kleinen Finale belegte.

Am Sonntag triumphierte unser TopTeam erneut.

Am zweiten Tag der Ratzeburger Regatta konnten unsere Germania-Athleten erneut drei Siege einfahren. Insgesamt war der Tag von super Ergebnissen geprägt. Am Morgen gewann Leonie Pless mit Partnerin Fini Sturm den schweren Frauen Doppelzweier! In einem souveränen Sieg setzte sich die leichte Crew beeindruckend gegen die schwere Konkurrenz durch. Wenig später siegte der leichte Männervierer ohne Steuermann mit Joni Koch und Sven Kessler ebenfalls gegen die schweren Konkurrenzboote. Im letzten Rennen des Tages siegte dann noch Johannes Ursprung im leichten Männerdoppelvierer ohne Steuermann vor den nationalen und internationalen Teams. Herzlichen Glückwunsch zu den heutigen Siegen.

Darüber hinaus belegte Juliane Faralisch den zweiten Platz im U23 Frauen Einer hinter einer Ruderin aus Dänemark. Damit überzeugte Juliane auch heute mit einer super Leistung. Im Rennen des Männerzweier ohne Steuermann erruderten Philipp Nonnast und Oli Bub überzeugend den 2. Platz. Die beiden mussten sich auf den letzten Metern nur einer älteren Crew geschlagen geben und bringen sich somit in eine aussichtsreiche Position für die Deutschen Meisterschaften. Carsten Dehler und Leo Schwartzkopff starteten auch heute wieder im leichten U23 Männereiner. Leo errang den 5., und Carsten den 8.Platz im großen Finale. Katrin Thoma ist leider verletzungsbedingt ausgefallen. Wir wünschen eine schnelle Genesung! Insgesamt waren Trainer und Team äußerst zufrieden mit den Ergebnissen des Wochenendes: „Wir haben uns gut platziert und eigentlich in jeder Bootsklasse das erreicht, was wir uns vorgenommen hatten. Jetzt wollen wir die nationale Saison noch mit einer Spitzenleistung abschließen“. Herzlichen Glückwunsch an das gesamten Team zu dieser super Leistung!!! Für Leo Pless, Sven Kessler, Joni Koch und Johannes Ursprung ist die nächste Station der Worldcup II in Poznan, POL nächstes Wochenende. Für Philipp Nonnast, Juliane Faralisch, Oli Bub, Leo Schwartzkopff und Carsten Dehler steht in zwei Wochen die Deutsche Jahrgangsmeisterschaft an.

Die gesamten Ergebnisse finden Sie unter:

http://www.rrc-online.datenspiel.de/re…/regatta_echtzeit.php

Sven Kessler (3. v. l.) mit Joni Koch (4. v. l.) mit ihren Partnern Patrik Stöcker (2. v. l.) und Julius Peschel (5. v. l.)