Bullenkamp und Overhage / Schwartzkopff sind Deutsche Jugendmeister 2017

München. Lea Bullenkamp, Johannes Overhage und Max Schwartzkopff gewinnen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften die GOLD Medaille.

Den Anfang machte Lea Bullenkamp im Leichtgewichts Juniorinnen Doppelvierer. Bullenkamp und ihr Team setzten sich sofort an die Spitze des Feldes, wurden jedoch ab der Streckenhälfte hart attackiert. Die Renngemeinschaft  Frankfurter RG Germania / RV Rauxel / Kettwiger RG / Kölner RV mit Lea Bullenkamp , Ariane Denker (Kettwig), Henriette Jahnke (Rauxel), Pia Otto (Köln) musste jedoch nach dem Vorlauf eine deutliche Steigerung versuchen um dieses Ergebnis zu realisieren. Mit viel Mut und dem Angriff im entscheidenden Rennen haben sie sich diesen Sieg mehr als verdient.

Nach GENAU 20 JAHREN ist es endlich wieder einer süddeutschen Renngemeinschaft gelungen den U19 Achter bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu gewinnen. Im vergangenen Jahr war es noch die Silber Medaille, doch das Team von Max Schwartzkopff und Johannes Overhage konnte dies noch einmal steigern. Es war zudem ein wunderbarer Abschied für den Landestrainer Baden Württembergs, Klaus Dietrich “EPFEL” Günther. Die Renngemeinschaft Frankfurter RG Germania / RV Neptun Konstanz / RC Nürtingen / Tübinger RV Fidelia / Hanauer RC Hassia / Koblenzer RC Rhenania / GTRV Neuwied 1882 e.V. / Ruderverein Saarbrücken mit Henry Duis (Saarbrücken), Lukas Effekt (Neuwied), Julius Müller (Koblenz), Johannes Overhage, Elias Nun (Tübingen), Henry Hopmann (Hanau), Jasper Angl (Konstanz), Oliver Peikert (Nürtingen) und Steuermann Max Schwartzkopff führte das Rennen vom Start an und lies keinen Zweifel aufkommen wer diesen Sieg einfahren sollte. Attacken der gegnerischen Boote der Regionalgruppe West, sowie Nord-Ost wurden abgewährt und damit die verdiente GOLD Medaille eingefahren.

BRONZE gewinnt zudem der U17 Juniorinnen Vierer ohne Steuerfrau. Betti Bayer, Theresa Teschke, Maren Geier und Elise Carman kämpfen hart für diese Medaille und müssen am Ende nur die Boote des Ruderclub Potsdam, sowie des Landesruderverband Mecklenburg Vorpommern vorbeiziehen lassen. Ihren Vorlauf hatten das MAIN Quartett gewonnen, doch der zweite Vorlauf wurde von Potsdam und Mecklenburg Vorpommern angeführt. Ein Unachtsamkeit im Finale, kurz nach dem Start, hätte die vier jungen Germaninnen evtl noch etwas weiter nach vorne katapultieren können. Am Ende überwiegt allerdings zunächst die Freude über die erste Medaille bei einer Deutschen Jahrgangsmeisterschaft, am Anfang der jungen Sportlerkarriere.

 

 

 

 

 

 

BRONZE geht ebenfalls an die Renngemeinschaft Frankfurter RG Germania / RC Aschaffenburg / Koblenzer RC Rhenania / GTRV Neuwied 1882 e.V. mit Johannes Overhage, Max Schwartzkopff, Julius Müller (Koblenz), Paul Kirsch (Aschaffenburg) und Lukas Effekt (Neuwied). Sie starteten im U19 Vierer mit Steuermann. Für Overhage war es die erste Medaille bei einer Deutschen Jahrgangsmeisterschaft. Max Schwartzkopff gewann diese Bootsklasse vor Jahresfrist in Hamburg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lennard Bullenkamp und Max Engelmann errudern einen zweiten Rang im B Finale des U17 Zweier ohne Steuermann. In der Gesamtabrechnung ist dies Rang 8. Der U17 Vierer ohne Steuermann mit Anton Herzog, Nils Gegenmantel, Tillmann Riess und Cedric Wiemer scheidet im Hoffnungslauf aus.

Luis Ellner rudern sich im U19 Einer unter die besten 18 Einer Ruderer der Junioren Klasse. Er wird an dieses Ergebnis in der kommenden Saison anknüpfen und weiter nach vorne arbeiten.

Wir gratulieren allen Sportlerinnen und Sportlern welche diese Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in München bestritten haben. Nicht jeder Athlet ist mit seinem Wunschergebnis nach Hause gekommen.