Endlich – Athleten emanzipieren und organisieren sich

Die Bemühungen der Frankfurter Rudergesellschaft Germania im Interesse der Athleten Veränderungen in der vom DRV verkündeten Sportreform zu erwirken hat deutlichen Rückenwind erhalten. „Wir sind über die Bemühungen der Athletenvertretung sich selbstständig zu organisieren als auch über die avisierte Unterstützung durch das BMI sehr erfreut. Dies wird ein wesentlicher Baustein in der deutschen Sportstruktur werden die negativen Entwicklungen im deutschen Spitzensport der letzten Jahre aufzuhalten.“ kommentiert Stephan Bub der Vorsitzende des Germaniavorstands. Die Germania war Mitbegründer der Interessengemeinschaft Leistungssport treibender Vereine, um unter Anderem die verkündete Zwangszentralisierung zu Lasten des Geldbeutel der Athleten und der Vereine zu verhindern.

Das WDR hat folgenden Beitrag gesendet.

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/sport-inside/video-deutschlands-athleten-auf-eigenen-wegen-100.html