Deutsche Jahrgangsmeisterschaften U17, U19, U23

Bereits am Donnerstag beginnt der Saisonhöhepunkt für die einzelnen Nachwuchs Jahrgänge auf der Regattabahn in Köln. Für die U19 und U23 Jahrgänge geht es gleichzeitig um die Qualifikation für die Weltmeisterschaften, die dieses Jahr in Poznan, Polen stattfinden.

Aus den Ruderteams der Germania haben sich zahlreiche Athletinnen und Athleten durch gute Leistungen in der Saison für einen Start empfohlen. Im U17 Bereich gibt es erfreulicher Weise ein grosses Team, daß sich in Köln vereinzelt auch mit Medalienchancen präsentieren wird.

– Betti Bayer, Antonia Labonde und Stm. Liam Chapman im Juniorinnen B 4x+ in Renngemeinschaft mit Kassel und Wiesbaden; die Crew konnte sich in Köln und Hamburg schon unter den ersten Booten einsortieren

-Liam Chapman wird ebenfalls im Lgw. Einer starten, um Erfahrung für sein zweiten U17 Jahr zu sammeln

– Marla Waldenmaier startet in ihrem ersten Junioren B Jahr im Juniorinnen Einer

– Hannah Hösselbarth konnte sich bisher als Quereinsteigerin vom Fechten seit Herbst durchsetzten und geht im Lgw Einer an den      Start

-Cedric Wieder und Philipp Heye sind bisher eine starke Saison im Junioren Zweier ohne Stm. gefahren und werden am Wochenende um eine Medaille kämpfen

-Felix Helmer konnte über den Winter seine Einer Form stark verbessern und war bei der letzten internationalen Junioren Regatta in Hamburg im ersten von acht Läufen unterwegs

Unser Junioren A Team kann sich dieses Jahr nur stark ausgedünnt präsentieren. Ivanna Juric zusammen mit ihrer Partnerin aus Wiesbaden im Juniorinnen A 2- und Max Schwartzkopf im Junior A 8+ werden die Farben der Germania vertreten. Ein Grossteil unserer Hoffnungsträger hatte sich bereits früh, zum großen Bedauern aller, eine saisonbeendende Infektionskrankheit eingehandelt.

Klein aber fein, jedoch aus anderen Gründen, ist unsere U23 Mannschaft in diesem Jahr. Julian Faralisch, Philipp Nonnast und Leo Schwartzkopff haben sich dieses Jahr für eine Sommerwettkampfpause entschieden, um Verletzungen auszukurrieren und um über Praktika die Berufsausbildung voranzutreiben. dafür treten Julian Schneider und Oliver Bub  jeweils mit Medalien und WM Qualifikationshoffnungen an. Julian startet im Leichtgewichts 2x und 4x und Oliver startet mit seinen deutschen in den USA rudernden Kameraden im 4+ und 8+. Marc Weber, das für seinen Giessener Heimatverein startende Top Team Mitglied, started im 1x und 4x in der Mitfavoritenrolle.

Wir wünschen allen Athletinnen und Athleten viel Erfolg.