TopTeam startet gut in die Vorläufe der WM

Die Vorläufe der aktuell stattfindenden WM in Plovdiv ist für  unsere Germania Athleten gut gestartet.

Leonie Pless und Katrin Thoma belegten im Vorlauf den dritten Platz hinter den Niederlanden und Rumänien. Damit steht für unsere beiden leichten Frauen der Hoffnungslauf an, in welchem sie sich hoffentlich für das Halbfinale qualifizieren. Dieser wird am Dienstag ausgetragen. Ziel der beiden ist dieses Jahr ein Platz unter den Top-Ten. Der Hoffnungslauf wird damit die größte Hürde zu diesem Ziel.

Stephan Krüger wurde im Männerdoppelvierer ebenfalls dritter und muss damit ebenso in den Hoffnungslauf, welcher am Donnerstag stattfindet. Der Einzug ins Halbfinale dürfte die Crew vor keine Probleme stellen.

Nico Merget wurde mit dem Männervierer zweiter hinter den Favoriten aus Australien und zog direkt ins Halbfinale am Donnerstag ein. Die Ausgangsposition für das Halbfinale könnte also kaum besser sein.

Ladina Meier erreichte mit ihrem leichten Frauendoppelvierer den dritten Platz. Da sich nur der Erste direkt qualifizierte, sparte das Team ihre Körner für den wichtigen Hoffnungslauf am Mittwoch.  Die Vorläufe werden meist ab der Hälfte des Rennens nicht mehr unter voller Intensität gefahren, weshalb mit den Hoffnungsläufen nun die entscheidenden Rennen bevorstehen.

Wir drücken Allen weiterhin die Daumen. Weiter so!!