Die wahre Grösse zeigt sich wenn der erhofte Erfolg sich nicht einstellt

Jeder liebt den Gewinner, und der Unterlegene schleicht sich leise, scheinbar alleine, aus dem Bild der Aufmerksamkeit. Es sind die Momente in denen der Athlet mit seinen Selbstzweifeln alleine dasteht und gerade dann unserer Unterstützung bedarf. Einige unserer Top Team Athleten gehen in diesen Tagen durch diese Täler. Während Ladina und Nico sich auf ihre Endläufe vorbereiten, suchen Leonie, Katrin und Stephan in den letzten Ecken ihrer inneren Motivation die Energie für einen Start im nächsten Rennen. Es ist die Ironie der Situation, dass es gerade die Athleten sind, die uns in den vergangen Jahren und in der Saison mit Spitzenleistungen verwöhnt haben. Da ist die Deutsche Meisterschaft  von Leonie in einer der beeindruckensten Weisen wie sie in den letzten Jahren beobachtet werden konnte. Da sind die Silbermedalien von Katrin und Stephan, die beide in ihren Klassen sich deutlich von ihren deutschen Wettbewerb abgesetzt haben. Da ist die Sammlung von internationalen Titeln und Medalien die alle Athleten in den letzten Jahren eingefahren haben. Wir kennen das Leistungsvermögen unserer Athleten und wissen, dass diese Ergebnisse nicht ihr wahres Leistungsvermögen widerspiegeln.

In diesen Stunden einer Athletenkarriere trennt sich die Spreu vom Weizen. Jeder kann gewinnen. Leonie, Katrin und Stephan haben es mehrfach gezeigt, dass auch sie es können. Nur wenige können mit Anstand und vollem Engagement einen Wettkampf, der ein Ergebniss unter den Erwartungen bringen wird, zu Ende bringen. Hier zeigt sich die wahre Grösse! Hier wird wann zum echten Vorbild für die Jugend. Wir haben volles Vertrauen in Leonie, Katrin und Stephan und freuen uns schon jetzt sie nächste Woche im Kreise unseres Top Teams begrüssen und ehren zu dürfen.

Wir werden mit der gleichen Begeisterung wie bisher die letzten Rennen verfolgen.