TopTeam holt eine Bronze auf der WM

Für das TopTeam ist eine weitere Saison vorbei. Am Freitag und Samstag hatten alle Athleten ihre Finals. Die Bilanz der WM ist eine Bronzemedaille, ein 6. Platz, ein 8. Platz und ein 3. Platz im C Finale.

Ladina Meier konnte im leichten Frauendoppelvierer die Bronzemedaille errudern. Nachdem sich das Team nicht direkt für das Finale qualifizieren konnte, musste die Crew im Hoffnungslauf antreten. Dort belegte das Team den vierten Platz und zog als letztes Team noch ins Finale ein. Dort wollten die Frauen das Ergebnis aus dem Hoffnungslauf nicht so stehen lassen und ruderten in einem fantastischen Rennen auf den Bronzerang.

Nico Merget wollte mit seinem Männervierer ins Finale fahren, wusste die Crew doch, dass dies ein äußerst schweres Unterfangen sein wird. Im Halbfinale setzte sich das Team mit einem starken Kampf durch und erreichte den dritten Platz. Im Finale selbst belegte das Team geschwächt von harten Halbfinale den sechsten Platz.

Leonie Pless und Katrin Thoma starteten dieses Jahr zusammen im leichten Frauendoppelzweier, was für sich selbst bereits eine fantastische Leistung war, da diese Bootsklasse immer hart umkämpft ist. Leider fanden die beiden nicht zu 100% zusammen in dieser Saison und hatten vor der WM gehofft, dass sie nochmal einen großen Schritt nach vorne machten. Für die beiden reichte es letztlich für den dritten Platz im C Finale, was sicherlich nicht ihren Erwartungen entsprach. Dennoch bleibt die Leistung über die ganze zu honorieren, die ohne Zweifel außergewöhnlich war.

Stephan Krüger startete die WM mit den Ambitionen auf eine Medaille im Männerdoppelvierer. Leider reichte es für den Frankfurter Neuzugang im Halbfinale nur für den vierten Platz, sodass sich die Crew mit dem B Finale begnügen musste. Dort waren dann nur die Briten schneller, sodass das Team am Ende insgesamt den 8. Platz belegte.

Das TopTeam hat über die ganze Saison starke Leistungen abgeliefert, welche sich hoffentlich die beiden nächsten Jahre steigern. Das große Ziel Olympische Spiele ist für alle in Reichweite, wenn es so weitergeht.