Anrudern 2019 und Tag des Rudersports am 12. Mai

Die Germania und die Ruderverbindung Rheno Frankonia von 1919 hatten anlässlich ihres 150-jährigen bzw. 100-jährigen Bestehens zum Tag des Rudersports/offizielles Anrudern der deutschen Rudervereine und damit Start in die Rudersaison 2019, eingeladen.

Bei sonnigem Wetter trafen sich die vielen Teilnehmer auf dem Bootsplatz der Germania. Helmut Griep, der Ehrenvorsitzende des Deutschen Ruderverbands (DRV), richtete das Grußwort des DRV an alle Ruderinnen und Ruderer und startete die neue Saison. Harald Thüring, Vorstand der Rheno, und Thomas Lange, Vorstand der Germania, betonten in ihren Reden die bereits 100-jährige harmonische Zusammenarbeit beider Vereine und so war es nur logisch, dass beide Vereine den Tag des Rudersports ausrichteten.  Der Tag des Rudersports ist auch Startpunkt der vielen Feierlichkeiten zu den Jubiläen beider Vereine im Jahr 2019. Mit einem dreifachen Hipp Hipp Hurra auf den DRV und die beiden Jubiläumsvereine wurde der erste Teil des „Tag des Rudersports“ abgeschlossen.

Um 12 Uhr trafen sich dann alle Ruderboote am Eisernen Steg, angeführt vom Boot des DRV Ehrenvorsitzendens. Dann starteten die Boote in einem Ruderkorso zum Frankfurter ZEITfahren durch Frankfurt, an der Germania vorbei bis zur Rheno (knapp 4 km). Beim Frankfurter ZEITfahren kam es darauf an, eine geschätzte Zeit für die Strecke möglichst einzuhalten.

Bei sonnigem Wetter klang das Anrudern am Main, auf dem Gelände des Frankfurter Ruderfests, mit der Siegerehrung des ZEITfahrens aus.