Mitgliederversammlung 2020

Es gibt es noch – das Glück!

Bei besten Wetterbedingungen konnte die Germania ihre diesjährige verschobene Mitgliederversammlung nachholen. Den Coronabedingungen folgend fand die Mitgliederversammlung im Freien, d.h. auf dem Bootsplatz, mit dem vorgegebenen Abständen statt. Die Risikogruppen hatten die Option auf Frankfurts schönster Terrasse oder über Zoom teilzunehmen. Robert Diehl und sein Team von Vital Events sorgte für die technische Unterstützung durch Video und Ton, sodaß, unabhängig vom Ort, jedes Mitglied Zugang zu Bild und Ton hatte. Die Schillerschule half grosszügigerweise mit Bänken und Tischen aus.

Neben den Standardthemen der Entlastung des Vorstands und der Verabschiedung des Budgets standen die Neuwahl des Vorstands, die Wahl von Ehrenmitgliedern, Satzungsänderungen und die Genehmigung eines Grundstückkaufes auf der Tagesordnung. Zu einigen Themen wurde konstruktiv diskutiert, die Abstimmungen wurden effizient durchgeführt.

Wir beglückwünschen Helga Schreiber, Wolfgang Glock und Hans Jürgen Clasen zur Wahl zum Ehrenmitglied der Frankfurter Rudergesellschaft Germania.

Der Vorstand wurde wiedergewählt. Peter Gampfer bat darum ihn nicht mehr für den Vorstand zu nominieren, um sich auf seine vielfältigen anderen Verpflichtungen für den Rudersport konzentrieren zu können. In Dankbarkeit für sein Engagement und in Anerkennung an seinen großen Beitrag den Master und Breitensport der Germania weiterzuentwickeln haben wir dem Wunsch entsprochen. Neu in den Vorstand wurde Andreas Krebs und Mark Mauerwerk gewählt.

Standesgemäss schloss die Versammlung mit dem durch den Vorsitzenden des Aeltestenrat, Herrn Prof. Dr. Hans Reinke, geführten Hip, Hip, Hurra.

Der Vorstand von links Katrin Nonnast, Peter Gampfer, Johannes Karg, Jochen Scheel, Thomas Lange, Stephan Bub

Gegen Ende