Aktualisierung Corona-Vorkehrungen bei der Germania

Liebe Mitglieder der Germania,

der ab dem 2. November 2020 und zunächst bis zum 30. November 2020 geltende Teil-Lockdown des öffentlichen Lebens hat auch für den Ruderbetrieb in der Germania erhebliche Konsequenzen. Vom 2. November 2020 bis zum Ablauf des 30. November 2020 gelten daher die nachstehenden Regelungen:

In dem vorgenannten Zeitraum darf nicht mehr in Trainingsgruppen gerudert werden. Sämtliche offiziellen Gruppentermine und individuelle Verabredungen zu Trainingsgruppen fallen somit bis zum Ablauf des 30. November 2020 aus. Erlaubt ist das Rudern dann nur noch allein oder zusammen mit einem (1) anderen Vereinsmitglied. Die einzig zugelassenen Bootsgrößen sind daher Einer (vorbehaltlich der Vier-Ruder-Regel bei Wassertemperaturen unter 10 Grad Celsius) und Zweier.

Darüber hinaus gelten folgende weitere Beschränkungen:
  • Auf dem Bootsplatz und/oder in der Bootshalle dürfen sich zu keinem Zeitpunkt mehr als fünf Personen gleichzeitig befinden. Dies beruht zum einen auf der Frankfurter Corona-Allgemeinverfügung; zum anderen muss jederzeit sichergestellt sein, dass eine größere Anzahl von Individualsportlern nicht doch als Gruppe angesehen werden kann.  
  • Individuelles Rudern unter der Woche ist während der Schulsportzeiten nicht gestattet. Diese Regelung dient ebenfalls zur Vermeidung einer Wahrnehmung als Gruppe.
  • Der Kraftraum, das Ruderbecken und alle weiteren für Trainingszwecke nutzbare Innenräume bleiben in der Zeit vom 2. November 2020 bis zum 30. November 2020 geschlossen. Diese Räume dürfen auch nicht individuell genutzt werden, weil für „Fitness-Studio-ähnliche“ Einrichtungen nach der Hessischen Corona-Verordnung ein absolutes Verbot gilt.
  • Die Umkleideräume dienen nur noch als Zugang zu den Toiletten. Damit soll die gleichzeitige Anwesenheit mehrerer Personen in den Umkleideräumen vermieden werden.
Wir bitten Sie alle, die auf vier Wochen befristeten strengen Regeln nach ihrem Inhalt und Sinn entsprechend dem Leitspruch der Germania „Verantwortung, Leistung, Erfolg“ zu befolgen. Verstöße gegen die Regelungen der Hessischen Corona-Verordnung und/oder der Corona-Allgemeinverfügung der Stadt Frankfurt am Main jeweils vom 30. Oktober 2020 sind Ordnungswidrigkeiten, die mit einem Bußgeld sanktioniert werden und die vollständige Schließung des Ruderbetriebs nach sich ziehen können.
Wir hoffen alle, dass die verschärften Regelungen nur für den angekündigten Zeitraum gelten und wir danach wieder zu einer großzügigeren Handhabung zurückkehren können. Wir bitten Sie alle um Ihr Verständnis für die getroffenen Maßnahmen und bedanken uns schon jetzt bei jeder/m von Ihnen, der seinen Beitrag dazu leistet, dass die Germania ihrer Verantwortung und ihrer Vorbildfunktion als größter Frankfurter Ruderverein gerecht wird.

Bitte beachten Sie, dass sich die für unseren Verein geltenden Regelungen – auch äußerst kurzfristig – wieder ändern können. Der Vorstand behält sich daher vor, die nunmehr getroffenen Regelungen jederzeit zu verlängern, zu ändern, zu ergänzen oder aufzuheben.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, viel Glück und Gesundheit für die nächsten Wochen.

Der Vorstand