Südteam Kaderüberprüfung in Breisach

Am vergangenen Sonntag, den 21. März 2021, fand in Breisach eine Südteam Trainingsmassnahme statt. Inhaltlich wurde eine Wettkampfbelastung durchgeführt. Hier galt es sich für den Frühtest der U19 Junioren Ende April zu empfehlen.

Nach einer knapp dreistündigen Anreise am selbigen Tag und einem kurzen Bein auflockernden Lauf, wurden die Boote aufgeriggert, um diese startklar zu machen. Denn eine knappe Stunde später ging es dann schon auf die 5.3km lange Strecke.

Den Auftakt für die Germania machten Carl Tamussino und Schlagmann Willem Kirsch mit der Startnummer 5. Sie konnten die 5.3km lange Strecke in einer Zeit von 21 Minuten und 18 Sekunden absolvieren und landeten somit auf Platz 8. Jonas Wollrab und Viktor Schönwandt, welche direkt nach dem ersten Germaniazweier starteten, konnten sich mit einer gerade einmal 6 Sekunden schnelleren Zeit den 6. Platz sichern. Somit qualifizierten sich beide für die Kleinboot-meisterschaften/Frühtest in Hamburg.

Im Einer geling es Caspar v. Campenhausen mit 22:33min den 4.Platz zu erreichen, dicht gefolgt von Benedikt Sachs, der 2 Sekunden später das Ziel überquerte. Christian Wolff kam anschließend nach 23:37 min über die Ziellinie und sicherte sich somit den 8. Platz.

Antonia Labonde und ihre Zweier Partnerin Malou Wollenhaupt (Kassel) zeigten im A Juniorinnen-Zweier ohne zu Saisonbeginn eine sehr gute Form. Nach 22:29min schoben sie ihren Bugball über die Ziellinie. Schneller als die gesamte süddeutsche Konkurrenz.

Ein Dankeschön geht an das Trainerteam um Alexander Usen, Yannick Burg und Emilie Zoller, die die U19 Gruppe bei dem Saisonauftakt großartig unterstützt haben. Ebenso möchten wir uns ausdrücklich beim Landesruderverband Baden-Württemberg bedanken, welcher die Trainingsmassnahme geplant hat.

Caspar v. Campenhausen, Viktor Schönwandt