DRV U19 & U23 (Leichtgewicht) Trainingsmaßnahme in Köln Fühlingen

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Landes- und Bundeskaderathleten der Altersklasse U19 sowie die Leichtgewichte der Altersklasse U23 zu einer Trainingsüberprüfung in  Mittelbooten in Köln-Fühlingen.

Nach der Trainingsmaßnahme des Deutschen Ruderverbands im April in Hamburg, die im Zweier ohne bzw. Einer stattfand, bildeten die Regionalgruppen Süd, West und Nord/Ost Vierer-ohne-Mannschaften, um diese Konstellationen in Köln auf die Probe zu stellen. Der U19 und U23 Skullbereich formierte sich in Doppelzweiern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Der Samstag begann mit den Vorläufen der Junioren A Vierer-ohne. Dort gelang es Viktor Schönwandt und Jonas Wollrab zusammen mit Ole Bartenbach (RG Speyer) und Christian Klein (Mannheimer RC) sich mit dem zweiten Platz, einen Startplatz im A-Finale zu sichern.

Antonia Labonde konnten mit ihren Bootspartnerinnen Malou Wollenhaupt (RG Kurhessen-Cassel), Ricarda Heuser (RG München) und Verena Sebald (Münchener RC) ihren Vorlauf für sich entscheiden und zog in das A-Finale der besten sechs Vierer ein.

Im Anschluss folgte Rianne Lagerpusch, die mit Doppelzweierpartnerin Johanna Debus (RG Heidelberg) als dritter Doppelzweier die Ziellinie überquerte, jedoch nach dem Vorlauf krankheitsbedingt abmelden musste.

Im letzten Vorlauf des Tages mit Germania Beteiligung erruderte Hannah Höselbarth gemeinsam mit der Ludwigshafener RG den dritten Platz im Leichtgewichts Seniorinnen B Doppelzweier.

Die Finals am Samstag begannen mit einer Sensation! Schönwandt/Wollrab gewannen das A-Finale im Junioren Vierer-ohne ungefährdet mit über einer Bootslänge auf die Konkurrenz. Die Mannschaft (Plätze 12. u. 13 aus Hamburg) überraschten damit die gesamte Konkurrenz sowie die begleitenden Trainer.

Schlagfrau Antonia Labonde konnte sich im Finale des Juniorinnen Vierer-ohne ebenfalls durchsetzen und den ersten Platz ins Ziel bringen. Auch ihre Mannschaft war im Vorfeld mit den Plätzen 9. und 10. aus dem Kleinbootranking nicht das favorisierte Boot.

Im B-Finale konnte Hannah Höselbarth den zweiten Platz errudern.

Für Sonntag wurden viele Mannschaften neubesetzt um die siegreichen Boote von Samstag zu schlagen. Die erfolgreichen Vierer mit Frankfurter Beteiligung blieben als Referenz bestehen. Höselbarth stieg am Sonntag mit Kiel den BLW2x.

In den Vorläufen bestätigten beide Vierer ihre Vorleistungen jeweils mit dem ersten Platz.

Höselbarth lieferte sich im 7-Boote-Finale ein Duell um den sechsten Platz. Auf der zweiten Streckenhälfte reichten die Kräfte nach zwei anstrengenden Rennen und Abiturprüfungen bis kurz vor die Rennen nur für den siebten Platz.

Zu den Finals nahm der Wind weiter zu und kam stärker aus Richtung Süd. Seitlicher Gegenwind beeinflusste die Rennverläufe nach 500m und bestimmte die Ergebnisse.

Unglücklich für Schönwandt/Wollrab. Auf Bahn 2 versuchten sie noch mit der Berliner Crew auf Bahn 1 das kleine Duell unter ähnlichen Bedingungen zu gewinnen, mussten das Berliner Boot auf der Streckenmitte allerdings ziehen lassen. Die vorderen Plätze wurden von den Vorlaufzweiten auf den anderen Außenbahnen ausgefahren. Am Ende steht ein sechster Platz, der das Ergebnis des Samstages nicht schmälern sollte.

Labonde startete mit ihren Partnerinnen aus Kassel und München auf der Mittelbahn 3. Die Mannschaft fuhr ein beherztes Rennen und holte mit einem dritten Platz das Maximum bei diesen Bedingungen heraus.

Das nächste Aufeinandertreffen der Mittelboote (Doppelzweier und Vierer ohne Steuermann) ist für Anfang Juli geplant. Bis dahin steht die Vorbereitung im Kleinboot (Einer und Zweier ohne Steuermann) im Mittelpunkt der Bemühungen. Die nächste Trainingsmaßnahme plant der Deutsche Ruderverband am ersten Juni Wochenende in Hamburg.

Ergebnisse Samstag:
1. Platz Platz JMA 4-
Viktor Schönwandt/Jonas Wollrab/Christian Klein (Mannheimer RC)/Ole Bartenbach (RG Speyer)

1. Platz JFA 4-
Antonia Labonde/Malou Wollenhaupt (RV Kurhessen Cassel)/Ricarda Heuser (RG München)/Verena Sebald (Münchener RC)

7. Platz SFB 2x LG
Hannah Höselbarth/Eva Hohoff (RV Ludwigshafen)

Abmeldung nach Vorlauf JFA 2x
Rianne Lagerpusch/Johanna Debus (RG Heidelberg)

Ergebnisse Sonntag:
6. Platz JMA 4-
Viktor Schönwandt/Jonas Wollrab/Christian Klein (Mannheimer RC)/Ole Bartenbach (RG Speyer)

3. Platz JFA 4-
Antonia Labonde/Malou Wollenhaupt (RV Kurhessen Cassel)/Ricarda Heuser (RG München)/Verena Sebald (Münchener RC)

7.Platz SFB 2x LG
Hannah Höselbarth / Finja Rothhardt (Erster Kieler RC)

 

Viktor Schönwandt