HRV U17 Trainingswochenende in München/Oberschleißheim

Am vergangenen langen Wochenende vom 13.05.2021 bis zum 16.05.2021 waren die U17 und U19 Kadersportler/innen der Germania in München. Auf der Regattastrecke in Oberschleißheim sollte während des Trainingswochenendes des Hessischen Ruderverbandes ein regatta-ähnliches Umfeld für die Jugendlichen geschaffen werden. Die B Junioren traten in Vierern, die zu großen Teilen aus Renngemeinschaften bestanden, gegen andere Vierer aus Hessen an.

Am Donnerstag wurde erstmal trainiert. Da in den meisten Booten für die Rennen zwei verschiedene Besetzungen vorgesehen waren, wurden diese beiden Besetzungen am Donnerstag trainiert. Die Mädchen zuerst im Vierer ohne und die Jungs im Doppelvierer mit Steuermann (Stm.). Früh vor dem Frühstück ging es los mit einer kurzen Einheit zum wachwerden. Nach dem Frühstück wurde eine Besetzung trainiert, nach dem Mittagessen, in der dritten Einheit des Tages, die Andere.

Am Freitag ging es mit den ersten Rennen los. Dort fuhren Charlotte Johnson, Shirin Treue (beide FRG Germania), Ida Janssen (RC Nassovia Höchst) und Paulina Holzhauser (FRG Oberrad) im Riemen Vierer ohne Stm. zweimal auf den 1. Platz! Alvar Flöter, Hugo Schäfer und Alexander Monissen (alle FRG Germania) fuhren einmal mit Clemens König (Nassovia Höchst) und einmal mit Constantin Damegger (FRG Germania) auf den 2. Platz im Doppelvierer. Paul Josenhans trat in dem leichten Doppelvierer gegen die Schwergewichte an. Dort erreichte er den 4. und den 3. Platz.

Am Samstag wurde noch mal fleißig trainiert und die Sportler bereiteten sich auf die Rennen am Sonntag vor. Diesmal wechselten die Mädchen und die Jungs Bootsklassen (Skull zu Riemen und umgekehrt). Es wurde wieder eine Besetzung morgens trainiert und eine Andere nachmittags.

Am Sonntag fanden die letzten Rennen statt. Diesmal fuhren die Mädchen jeweils einmal mit Paulina Holzhauser (FRG Oberrad) und Charlotte Müller (Weilburger RV) Doppelvierer. Sie konnten sich beide Male auf den ersten Platz durchsetzen. Der schwere Vierer ohne war einmal mit Constantin und einmal mit Clemens der Sieger im Vierer ohne. Der leichte Doppelvierer fuhr gegen die Vierer ohne und holte zweimal den 3. Platz.

Die U19 Trainingsgruppe sowie die Leichtgewichte Keno Salzmann (U17) und Hannah Höselbarth (U23) bereiteten sich über das verlängerte Wochenende auf kommende Wettkämpfe vor. Sie sammelten ebenfalls viele Trainingskilometer und fuhren am Freitag und am Sonntag Trainingsbelastungen.

Ein besonderer Dank gilt den Trainern und Organisatoren, ohne die das Wochenende nicht möglich gewesen wäre.

Shirin Treue, Paul Josenhans