Oliver gewinnt auf der Head of the Charles Regatta in Boston

Auch wenn es zum Schluss nur 0.4 Sekunden waren, war die Freude von Oliver Bub, Andrew Gaard, Peter Quinton, Andrew LeRoux und Steuerfrau Emily Erdos umso größer. Sie gewannen gegen eine Auswahl der US Nationalmannschaft, die 3 Monate zuvor auf der Olympiade in Tokio die US Farben im Achter und Vierer o.Stm. vertreten hatte. Olivers Team vom Oakland Training Center registrierte an der zweiten Zeitmessung knapp die schnellste Durchgangszeit. Zusammen mit dem vor ihnen auf Startplatz 2 gestartenden Nationalvierer hatten beide Boote den Vorjahressieger Brown University überholt.  Durch ein gelungenes Steuermanöver an der fast 90 Grad Kurve der Weeksbridge gewannen Oliversmannschaft eine freie Linie für 500 Meter. Diese nutzten sie um den Abstand auf das Nationalboot bis auf eine halbe Länge zu verkürzen. Der Lohn war ein Zeitvorsprung von 4 Sekunden an der dritten Zwischenzeitmessung. Anschliessend ging es jedoch direkt im Fahrwasser in die langgezogene Linkskurve zwischen dem Harvard Bootshaus und Cambridge Boot Club.
Direkt am Heck des Nationalbootes rudernd ging es durch die Eliotte Bridge am Bootplatz mit 50 000 Zuschauern vorbei auf die Zielgerade. Das Nationalboot konnte im Zielsprint den Abstand wieder etwas vergrössern. Am Ende stand es jedoch fest: Sieg im Championship Four auf dem Head of the Charles 2021.

Oliver, Andrew, Emily, Peter, Andrew

Wer sich das Rennen auf Youtube anschauen möchte
 https://www.youtube.com/watch?v=Ea-zNmQhAsc             Zeit von 5:32.30 bis 5:45.10