Top-Team Start in die Saison 2022

Im Oktober startete das Top-Team nicht nur in eine neue Saisonvorbereitung, sondern auch in einen neuen Olympiazyklus. Dies bedeutete die Verabschiedung von Leonie Pless und Stephan Krüger in das Leben NACH dem Leistungssport und die Aufnahme vieler neuer, junger Athlet*innen in den Bundesstützpunkt und auch in die Germania.

Die Vorbereitung wurde mit einem 12-tägigen Trainingslager in Corgeno/Italien unter der Leitung von Ralf Hollmann und mit der großen Unterstützung von Andreas Kaidel eröffnet. Neben den Germania Athlet*innen fuhr der gesamte Bundesstützpunkt Frankfurt/Mainz und somit auch Landestrainer Rheinland-Pfalz Thomas Ihnen mit in den Süden.

     

Auf dem knapp 3,5km langen See mit einem vollständigen Albano-Achtbahnen-System wurde unter klimatisch hervorragenden Bedingungen gerudert. Aufgrund der vielen jungen Sportler*innen lag der Schwerpunkt größtenteils auf der technischen Ausbildung der Boote, weniger auf dem umfangorientierten Training.

Am Ende des Trainingslagers konnte die Gruppe noch an der 6km langen Lago-Di-Orta-Langstreckenregatta mit Massenstart teilnehmen, die Katrin Thoma bei den Frauen und Rianne Lagerpusch bei den Juniorinnen (bei den Frauen belegte sie Rang 2) gewann. Auf dem wunderschönen Ortasee konnten die beiden Frauen sich im Massenstart durchsetzen und mit einem 1,5km langen Zielsprint die weibliche Konkurrenz (mit Olympiateilnehmerinnen aus Italien) abhängen.

Aktuell trainieren 11 Bundeskader sowie weitere 5 Sportler mit Landeskaderstatus in der Gruppe, aus Germania Sicht sind bei den Frauen Skull Katrin Thoma, Rianne Lagerpusch und Hannah Höselbarth dabei, bei den Frauen Riemen verstärkt Antonia Labonde die Gruppe. Bei den Männern Skull sind Adrian Reinstädtler und Johannes Ursprung im Team, die mit Jonas Gelsen aus Höchst einen weiteren starken Frankfurter Trainingspartner haben. Bei den Männern Riemen halten Cedric Wiemer, Luis Ellner, Paul Kirsch sowie Neuzugang Janos Emadi die Germania Flaggen nach oben. Neben den genannten Germanen wird das Top-Team noch von circa 6 weiteren Athlet*innen ergänzt.

Die erste Kadermaßnahme, die traditionell am ersten Adventswochenende in Dortmund vom DRV durchgeführt wird, wirft bereits ihre Schatten voraus und wird erste Hinweise auf die Stärke der Gruppe geben. Nach dem Ergotest am Samstag über 2km, stehen am Sonntag noch 6km im Kleinboot auf dem Programm. Bis dahin wird fleißig trainiert – auf dem Wasser, dem Ergo und  im Kraftraum!